Download Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven by Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag PDF

By Eberhard Nieschlag, Hermann M. Behre, Susan Nieschlag

Das Buch gibt einen vollständigen Überblick über die zentralen Themen der Andrologie: Infertilität, Hypogonadismus, Kontrazeption und erektile Dysfunktion. Es enthält detaillierte Informationen u. a. zur klinischen Praxis der Paarbehandlung, zu modernen Verfahren der assistierten Fertilisation, psychologischen Faktoren der Infertilität sowie dem männlichen Beitrag zur Kontrazeption. Zusätzlich werden die relevanten naturwissenschaftlichen Grundlagen abgedeckt. Die three. Auflage wurde auf den neuesten Stand der Forschung gebracht.

Show description

Read Online or Download Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes, 3. Auflage PDF

Best german_3 books

Tornado : das Kampfflugzeug der NATO ; [MRCA]

Waffenarsenal, Geïllustreerd / Illustrated / Illustré / Illustriert / / / Duits / German / Allemand / Deutsch / Geniet / Stapled / Agrafé / 28 x 21 cm / forty eight . pp /

Additional info for Andrologie: Grundlagen und Klinik der reproduktiven Gesundheit des Mannes, 3. Auflage

Sample text

Spezielle Strukturelemente der Blut-Hoden-Schranke verhindern den Rückfluss der sezernierten Flüssigkeit. Der daraus resultierende flüssigkeitsbedingte Druck hält das Lumen aufrecht. In dieser Tubulusflüssigkeit werden auch die Samenfäden transportiert. Die Zusammensetzung der tubulären Flüssigkeit ist en detail bislang nur bei Ratten bekannt (Setchell 1999). Gegenüber dem Blut enthält die tubuläre Flüssigkeit wesentlich mehr Kaliumionen und ensprechend weniger Natriumionen. Andere Bestandteile sind Karbonat, Magnesium- und Chloridionen, Inositol, Glukose, Karnitin, Glyzerylphosphorylcholin, Aminosäuren, Androgene und verschiedene Proteine.

Daran schließt sich die Beschreibung des hypothalamisch-hypophysären testikulären Regelkreises an, der die »Oberhoheit« bei der physiologischen Regulation der Hodenfunktion besitzt und ein Regelsystem im . Abb. 1. Schnitt durch einen gesamten menschlichen Hoden. Teile der Ausführungsgänge aus dem Hoden und des Nebenhodens sind angeschnitten. Bindegewebesepten unterteilen den Hoden in zahlreiche Lobuli. (Das Präparat wurde von Prof. Dr. F. ) klassischen endokrinen Sinne darstellt. Lokale Regulationsmechanismen spielen eine bedeutende Rolle beim »fine-tuning« der Keimzellreifung.

Diese Keimzellen enthalten einen haploiden Chromosomensatz jedoch in doppelter Ausführung. Im Verlauf der zweiten meiotischen Teilung teilen sich die sekundären Spermatozyten in die haploiden Spermatiden. Die Prophase der Meiose I dauert 1–3 Wochen während die restlichen Phasen der Meiose I und die gesamte Meiose II innerhalb von 1–2 Tagen ablaufen. Die aus der zweiten meiotischen Teilung resultierenden Spermatiden sind runde und teilungsinaktive Zellen und durchlaufen eine markante und komplizierte Transformation aus der ausdifferenzierte, elongierte Spermatiden (Spermien) hervorgehen.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 7 votes